Wir über uns

Der Hospizgedanke

Hospiz (lat. „hospitium“) ist das Wort für Herberge und Gastfreundschaft.

Es ist der Wunsch vieler Menschen, möglichst schmerzarm und umsorgt von vertrauten Menschen sterben zu dürfen. Sterbende wie auch ihre Angehörigen, sind dabei auf Hilfe angewiesen. Sie brauchen Menschen, die sie in diesem Prozess nicht alleine lassen, sondern ihnen Zeit schenken, ein offenes Ohr haben, sie liebevoll begleiten.

Mit dem Hospizverein Rheinstetten e.V. möchten wir den Menschen vor Ort die Möglichkeit geben, das Sterben als letzte Phase des Lebens würdevoll und human zu gestalten, indem wir Sterbenden und ihren Angehörigen Zuhause oder im Pflegeheim unsere Begleitung anbieten.

Unser Selbstverständnis

Wir verstehen unseren Dienst als Auftrag aus dem Evangelium, in der Sorge um den Menschen, unabhängig von Alter, Konfession, Rasse oder Nationalität. Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch bis zum letzten Augenblick seines Lebens wichtig ist.

Der Hospizverein Rheinstetten e.V.

  • wird von ehrenamtlich arbeitenden Hospizmitarbeiter/innen getragen,
  • steht jedem Rheinstettener Bürger unentgeltlich zur Verfügung,
  • kooperiert mit Ärzten und Pflegediensten,
  • übernimmt keine pflegerischen Maßnahmen.

Alle Mitarbeiter/innen unterliegen der Schweigepflicht.

Unsere Anliegen sind:

  • den Hospizgedanken in Rheinstetten bekannt zu machen,
  • ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen auszubilden und zu befähigen
  • die finanzielle Basis für die Aufgaben des Hospizdienstes zu schaffen.

Jede Form von aktiver Sterbehilfe lehnen wir ab.